bittermandelnötig
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

    der-dreckige-rest
    - mehr Freunde

   himen
   der dreckige rest
   die trainerheldin
   das brain
   düsseldomi

http://myblog.de/master-of-desaster

Gratis bloggen bei
myblog.de





"blamieren oder kassieren" oder "ein wochenende zum drangewöhnen" oder "motzen ist kleinkunst"

das ereignis des (bisherigen) jahres blieb bislang weitgehend unkommentiert. welch schande. über gute dinge spricht man nicht so gerne, die menschheit ist mit meckern und schimpfen beschäftigt.

rock am ring jedenfalls war das beste festival, was ich jemals besucht habe. nicht wegen der musik, jedenfalls nicht zuerst. man fuhr mit netten menschen hin, traf dort auf nette menschen und -was ich persönlich für äußerst wichtig halte- man fuhr mit netten menschen auch wieder zurück.

ja, die rückfahrt. zum einen eben.. mit netten menschen und zum anderen mit seltsamen erfahrungen im handgepäck. ob seltsam hin oder her, nötig waren sie. vielleicht.

also, rock am ring. festival light. wenn man..

..zusammenkommt, um gute musik zu hören
..eine riesengroße party mit echt coolen leuten besuchen möchte
..ein wochenende lang müde, ratlos, ungekämmt herumläuft
..mit würstchenhaaren aus einem matschigen tetrapac billigen fusel trinkt
..würstchen mit haaren vom boden aufsammelt und trotzdem isst
..sich in dreckigen klamotten in bierlachen wälzt und irgendeinem typen in weiter ferne zujubelt
..drogen jedweder art konsumieren könnte
..sich mit 86.000 menschen eine verschwindend geringe anzahl von toiletten teilt und obendrein
..ZÄUNE UMSCHUBST,

dann erinnert das iiirgendwie an g8, oder nicht?

eigentlich wollte ich gar nicht motzen. jedenfalls nicht über das festival. ich bin dagegen, alles immer scheiße zu finden. jawoll! gegen irgendwas muss man ja schließlich sein. und wieder g8.

freitag wurden plätze an der sonne und am samstag momente der seltsamkeit mit fünf menschen geteilt. weniger ist manchmal mehr. außerdem sah ich mich zeitweise im MOSH-PIT gefangen. ein wandelndes lexikon dabei zu haben, erweist sich immer als die bessere entscheidung. danke, iris, fürs wikipedisieren und so.. ohne dich würde ich heute noch im dunkeln tappen. in mehrfach-steckdösiger hinsicht.

ich habe die quote bei der "musik-ist-völkerverständigungssache" berechnet und komme auf eine wahrscheinlichkeit von ungefähr 5,21%, hierbei brauchbare teilhaber am eigenen langweiligen leben zu finden. hierbei gewonnene erkenntnisse:

- auch in belgien spricht man deutsch
- ist DAS geil!
- st. pauli ist zweitklassig und auch noch stolz darauf
- ist DAS geil!
- in wintermänteln ist besonders schlecht zu pogen
- ist DAS geil!
- für stagediving bin ich zu dick
- ist DAS geil!
- marc? wer ist eigentlich marc?
- frag mich nicht, ich weiß auch nicht, wer daniel ist..
- ist DAS geil!

öhm. ja.

am sonntag erlebte ich mein allererstes real-de-ja-vu mit nils und jolly. ich weiß nicht, warum ich euch so hasse. gitarrenhändler, fahrradfahrer, tanztheater.

machine head ist lahmer scheiß und ich lerne (wie irgendwie immer, wenn ich mit iris unterwegs bin) viel über mich selbst und über mein eigentliches dasein als ***zensiert***. den nachbarn sei dank.

es ist schön, festzustellen, dass die eigene trampeligkeit immer noch von einem selbst getoppt werden kann.

auch wenn sich meine mitfahrer im nachhinein als zu spießig, zu alt und zu dick für die ganze upgefuckte gängsta-scheiße finden, möchte ich ihnen allen ein aufrichtiges DANKE sagen. ohne euch, ohne sekt und ohne bier hätte ich das nicht durchgehalten.
11.6.07 10:58


Werbung


wasn das jetzt hier fürne kacke???

tocotronic - tourdaten

26.05.2007 D-Passau - Passauer Pfingst Open Air
02.06.2007 D-Neustrelitz - Immergut Festival
08.06.2007 CH-Zuerich - Zuerich Open Air
16.06.2007 D-Marburg - MTV Campus Invasion
23.06.2007 D-Bochum - Bochum Total/ L1ve Bühne
13.07.2007 D-Geretsried - Sonnenrot Festival
14.07.2007 D-Gräfenhainichen - Melt Festival
20.07.2007 A-Feldkirch- Poolbar Festival
21.07.2007 D-Dornstadt b.Ulm - Obstwiesenfestival
22.07.2007 D-Lörrach - Stimmen 07
27.07.2007 D-Berlin - Berlin Festival
15.08.2007 A-Plainfeld/Koppl - FM4 Frequency Festival
17.08.2007 D-Erfurt/Hohenfelden- Highfield Festival
18.08.2007 D-Hamburg - Dockville Festival
24.08.2007 D-Rostock - Kastanienplatz Open Air


ich wollte den göttern der großen kunst doch eigentlich HINTERHERSTALKEN, aber in orten wie geretsried, gräfenhainichen, plainfeld und berlin möchte man ja nicht einmal tot überm zaun geschweige denn mit dem zuverlässigen transportmittel BAHN fest hängen. naja. es läuft alles auf einen besuch der schönen stadt bochum hinaus.. der nächste herbst kommst bestimmt!!! bis dahin setze ich meine jungfräuliche hoffnung auf plattentektonik..
11.6.07 11:22


der gute gedanke

ich könnte auch mal breittreten, dass ich am wochenende in helmstedt war und ich alles, beinahe ausnahmslos, schnöde fand.

nicht schnöde ist das folgende:
mein großonkel wurde wegen attackierung der übrigen altenheim-insassen auf die geschlossene abteilung des nlk verlegt worden und mein onkel wegen sturzes mit seinem mopped auf die intensivstation des helmstedter krankenhauses. das sind mir zu viele informationen für ein wochenende.

tkkg dahingegen war gähnend schnöde.

herbert feuerstein hat in der neusten neon gesagt, dass fernbeziehungen die lebensqualität herabsetzen und weil ich das sehr weise und vor allem wahr finde, mache ich mit helmstedt schluss. wir können ja gute freunde bleiben. oder scheiß drauf.
11.6.07 13:07


hot fuss

am wochenende hat es mich in ein viertel namens brauweiler verschlagen. man aß und trank und unterhielt sich. ich habe tatsächlich alf und seine community kennengelernt und mir selbst beim nüchternen singen von liedern zugehört, die man eigentlich nur besoffen ertragen sollte. aber naja, die tatsache, dass ich in der lage bin, offen über dieses problem zu sprechen zeigt mir, dass alles nur halb so schlimm ist.

so, und jetzt ist domi da und fährt uns zu incubus.
20.6.07 16:33


ich bin zu alt für die scheiße

der supermarkt gegenüber beschäftigt personen, die mir sowohl in puncto körpergewicht als auch in puncto körpergröße wohl gerade mal bis zum bauchnabel reichen. besagter jüngling jedenfalls verschwindet zwischen den regalen und insbesondere in seinem plus-kittel nahezu gänzlich. diese tatsache hat die frage aufgeworfen, ob nicht vielleicht ohne mein zutun und ohne meine kenntnis das jugendarbeitsschutzgesetz geändert oder gar ersatzlos abgeschafft wurde. dieser mensch kann höchstens ACHT sein! oder entsprechend zurückgeblieben. aber auch das würde mich irgendwie in nur mäßiges erstaunen versetzen. zusätzlich beobachtete ich den ausländeramts-hausmeister heute dabei, wie er umständlich irgendetwas an den mülltonnen herumwerkelte.. neben ihm: richtig, ein höchstens achtjähriger knabe mit grobem haltungsschaden auf der rechten körperseite und verkümmerten vorderextremitäten. das ist auch kein wunder, wenn man in dem alter schon dieser anstrengenden tätigkeit des hausmeistergehilfen nachgeht. aber was noch viel wichtiger ist.. gleichzeitig keimte in mir der verdacht auf, dass ich als alte, runzlige frau einfach den überblick verloren habe und es mir nur einfach nicht mehr gelingt, das alter der nicht-mehr-in-den-achtziger-jahren-geborenen zu schätzen. möglicherweise halte ich alle menschen <1990 für achtjährig. ich bin zu alt für die scheiße!

die letzten zwei tage jedenfalls frönte ich meiner neusten lieblingsbeschäftigung: einen arbeitstag mit extrovertiert aufmerksamen zuhören verbringen. introvertiertes dösen, während jensi eine seltsame beule in der mitte seines körpers zur schau stellt und darüber hinaus sehr pädagogisch-soziologisches zeug von sich gibt. ich stelle fest, dass ich im falschen seminar sitze, weil interkulturelle kompetenz laut jensi für die arbeit im ausländeramt überhaupt gar nicht benötigt wird. auch gut, dann döse ich erst recht. und wieder zwei tage um. ich bin zu alt für die scheiße.

gestern abend trieb es mich dann zu incubus. hübsche hintergrundbeschallung bei optischem hochgenuss. starschwärmerei und fan-kult? ich bin zu alt für die scheiße. was mich beruhigt: domi wird von anfang-zwanzigern gesiezt und vorgelassen und damit ist auch sie zu alt. ich bin nicht allein!

mein appell an alle: don´t get emo, better buy ami-shirts!!!

und wann kommst du aus deinem versteck?
21.6.07 10:27


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung