bittermandelnötig
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

    der-dreckige-rest
    - mehr Freunde

   himen
   der dreckige rest
   die trainerheldin
   das brain
   düsseldomi

http://myblog.de/master-of-desaster

Gratis bloggen bei
myblog.de





der mai macht alles neu...

alles blüht jetzt. ich auch. inklusive pickel. wäh.

aber mal ganz ernsthaft... kucki haben inzwischen auch die frühlingsgefühle gepackt. gestern musste ich ihn schon wieder vom teppich aufsammeln, wo er mit seiner kralle hängengeblieben ist. aber etwas viel schlimmeres hat sich ereignet. ich habe gestern ungefähr todesängste ausstehen müssen. der ham-star ist krank! so wie trevor. nur gesünder. auf jeden fall musste ich rabenmutter gestern feststellen, dass das hamster-wasser alle war. nein...nicht das in der hamster-trinkflasche...sondern das im winzigen hamster-körper. die augen waren verklebt, er konnte nicht mehr schauen. geistesgegenwärtig konnte ich ihn schnappen und zum trinken überreden. anschließend habe ich ihm die augen mit dem guten tee ausgewaschen und ihm augentropfen verabreicht. und nur wenige augenblicke später konnte auch der hamster wieder von augen-blicken sprechen. oh je, wie ich angst hatte. eine vorzeitige reduzierung der wg hätte ich ja mal so gar nicht gebrauchen können. nicht an diesem schönen tag und eigentlich auch sonst nicht.

nun ja, zur feier der gelungenen reanimierung habe ich mich aufs sonnendeck begeben. ausgestattet mit beck´s und zigaretten aus dem anti-bonn-kampagnen-einsteiger-set (hat julia gebaut!).

astra meets beck´s.

und das nicht nur in bier-form... manchmal glaube ich fast an in mir verborgene fähigkeiten heraufbeschwörender qualität... jedenfalls habe ich mit julia telefoniert, während es auf leitung 2 klingelte und der spieß "mal wieder meine stimme hören" wollte. interessante aussage. was alkohol aus menschen macht, ist ungeheuerlich. hrhr.

heute morgen war ich beim arzt. hand aufs herz. jetzt geht es los. ich werde vermittelt zu anderen ärzten und so ist es gut. feiner wandel. zurück ins leben. zurück in die zukunft. back to the roots. das übel an den wurzeln packen. der tocotronische abgrund. der pudelige kern. der (re-erreichte) pfad der tugend. pfad der jugend.

lediglich schwach sinnig.

gestern hat sich unser aller chef persönlich von mir verabschiedet:

"frau thiele, ich möchte sie jetzt nicht schon wieder einschließen."

dankä...

bocki-boy mutmaßte heutiglich, dass ich die kinderschnitzel-phase noch nicht überwunden habe. 24, nicht 5.

am montag war ich mit astra am teich. russische kinder ziehen geäst aus dem schlamm und borkenkäfer sind flinke krabbler. sie therapiert inzwischen meine notorische trödelei mit dem vortäuschen einer quartalistisch vorangeschrittenen uhrzeit. noch wirkt es. hehe...

am samstag fahren wir mit katha nach braunschweig. regen trifft auf sonnenschein. letzten samstag waren wir auch mit katha weg. ich habe weder einen guten eindruck noch die wm-karten gewonnen. na sowas.

oh, ein deja vu...

bocki schimpft schon wieder vor sich hin. hey now, hey now. ertönt im radio. hey na.

don´t dream. it´s over.
don´t dream it´s over.

aber nein!

ich bin erfreut über diese außerordentlich aufgehellte sache.
3.5.06 14:24


Werbung


dabei meinte der typ die autoreifen

"und sowas arbeitet bei ko-op, die hättense einsperren sollen, das war ein zombie, auf jeeeeden fall..."

ich habe die gute too-strong-musik wiedergefunden. naja... gut ist jetzt auch was anderes, aber es erinnert an gute zeiten. so. jedenfalls ist mir dabei aufgefallen, dass an einer stelle gesagt wird......

"ich rap gegen faschisten und auch gegen listen, die den aufenthalt befristen..."

hmmm... das bin ja ich. so indirekt. na gut. dann eben dagegen.

der alex hat gestern vorgeschlagen, dass wir am dienstag grillen. das sonnendeck ist fein. kkc, kommst du auch? bist jedenfalls eingeladen. hmm, das wäre ja eine gute sache...

oh nein, jetzt hat der typ, der letztens einfach sein mittagessen als geschenk für mich auf bockis schreibtisch geparkt hat, seinen kopf hereingesteckt.... den will ich nicht machen... mhmhmh...
4.5.06 08:34


ein sommer voller astra

wieviel lust ich heute auf den sommer bekommen habe. dieses wetter ist ein bisschen phantastisch, würde ich sagen. heute abend räume ich das sonnendeck auf und bestücke es mit den guten möbeln. dienstag grillen wir. so ist der plan. alex möchte kartoffeln und zwiebeln ins feuer werfen. ich frage mich, wie lange der bleiben will bzw. wann er das zeug alles essen will. na gut... ist ja für eine gesellige sache. diese sonnen-stimmung... hmmm... sehr aufgehellt, so im allgemeinen.

ach, ich habe heute im mitteilungsblatt gelesen, dass die stadt bonn junge mitarbeiter (also bis 25) vom dienst freistellt, damit die an einem europäischen freiwilligendienst teilnehmen können. 3 wochen bis maximal 12 monate. das wäre irgendwie auch so eine gute sache. ich wollte schon mal in auschwitz arbeiten. einen sommer lang. ich stelle es mir interessant vor. also, körperliche arbeit im allgemeinen. als ausgleich. und in auschwitz im besonderen. aber es gibt so unheimlich viele dinge, die man machen kann. hmm, mal eben nachgedacht... aber ich fürchte fast, das macht auch ein bisschen diese helle sonnen-stimmung... ich weiß auch nicht. "sofern dienstliche interessen nicht entgegenstehen" steht da nämlich auch noch. das hört sich im hinblick auf das ausländeramt wenig vielversprechend an. die ausländer sind dienstliche interessen, die grundsätzlich immer und überall entgegenstehen. und bocki boy reiht sich ein. grrr.
4.5.06 09:55


ich hab´s sitt

so. im moment sitze ich herum. neben mir ein astra und ich warte auf astra, damit wir heute wahrscheinlich noch viel mehr astra trinken können. bzw. müssen. bier und ich verstehen uns in der letzten zeit nicht mehr so gut. möglicherweise ist der sittigungspunkt mittlerweile erreicht. ich muss etwas dafür tun, dass sich das wort für "nicht mehr durstig" endlich etabliert.

ich hatte gestern frei. die zugfahrt hat mich nicht interessiert. deswegen dauerte es nicht so lange mit dem einschlafen. anja hat mich vom bahnhof abgeholt, dann sind wir einkaufen gegangen uuuund daaaaann..... haben wir ey astra von der schule abgeholt. bio ist gar nicht so schlimm. besser gesagt, sogar sehr gut.

abends dann number. joa, war lustig. kevin und martina sind nicht mehr zusammen. vier jahre. kein wunder. und keine ahnung. auch kein wunder. im übrigen hat mich ein großer, fremder mann gefragt, wie es meiner hand geht. oh gott... ich habe diesen mann vermeintlicherweise noch nie in meinem ganzen leben gesehen. naja, ich war ja auch mit bluten beschäftigt. ich habe eine neue kategorie blöder menschen ausgemacht. obacht...

"mein auto wurde geklaut..."
"oh, tut mir leid, was war es denn für eins?"
"n s3"
"das hätte ich auch geklaut... naja, papa kauft ja sicher ein neues..."
"ja genau, ich wollte ja sowieso auf bmw umsteigen..."

so ein angebertürke bei andreas türk... nur untürkisch. froh-böse.

ich habe jetzt keine lust mehr zu warten. mal so gaaar nicht. astra, jetzt komm endlich! ich sehe schon, es geht so weit, dass katha noch vorher da ist. ich schreib jetzt erstmal tini und anja.

mist-dreck.
6.5.06 21:37


hmmm

für den der´s wissen will... der internet-zugang wurde konfiguriert. hmmm... na gut. er ist gesperrt. ich sollte mir unbedingt angewöhnen, rechnungen pünktlich zu bezahlen. sowas blödes. aber auch nicht ganz so blöd, weil selber schuld.

börnie wollte mich heute morgen schon wieder schupsen...

"naja... wenn man schon aus helmstedt kommt..."
"ey börnie, in helmstedt wohnt einer, der heißt auch bernd koch..."
"eeeecht?"
"ja, könnte sogar in deinem alter sein........ ach nein, der ist ja schon im ruhestand"

nun ja, so wirklich diplomatisch war das tatsächlich nicht, aber börnie ist ja ein guter. sowieso sind hier eigentlich alle ganz gut. heute nachmittag grille ich mit bock, brüggemann, ehlert und kurzhals. in alphabetical order. das wird ein spaß. schon mit dem zeug, was im kühlschrank auf mich wartet, wäre es ein spaß. von daher kann mich erstmal nichts aus diesem konzept bringen. ich denke, ich neige mich dem alkohol nicht ab. alex hat seinen eis- bzw. ice-crusher (wenn schon englisch, dann aber auch richtig) in der küche abgeladen. dazu eine gute flasche cachaca und eine menge limetten. christiana und chris bringen wein mit. beste aussichten.

die seuche ist heute in leipzig. halle-leipsch. und bleibt über nacht. oh ha! hrhr... bald ist freitag. wie treffend bemerkt. das finde ich fein. was ich noch feiner finde: bald ist der dienstag vor dem mittwoch vor dem feiertag.
9.5.06 09:47


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung